Projekt „Nachhaltiges Wohnen“ - Kooperation von Fürther Wohnungsunternehmen erweitert das Aufgabenspektrum

Vor sieben Jahren wurde das Projekt „Nachhaltiges Wohnen“ – ein Zusammenschluss von Wohnungsunternehmen in und um Fürth, mit dem Ziel, Wohnraum für ihre Mieterinnen und Mieter zu sichern und zu erhalten – ins Leben gerufen.

Das Augenmerk wurde damals vor allem auf Mieter gelegt, die aufgrund von Mietschulden eine Wohnungskündigung erhalten. Die sozialpädagogische Mitarbeiterin nahm als neutrale Person zwischen dem Mieter und dem Wohnungsunternehmen Kontakt mit den Mietern auf und versuchte die Hintergründe der Mietschulden zu ermitteln und diese zu verringern.

Hierzu erarbeitete sie zum Beispiel Haushaltspläne mit den Mietern um eine Übersicht der Ausgaben zu erstellen und schaffte es so Ratenzahlungen zur Rückführung der ausstehenden Miete zu vereinbaren. Die Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen, Stiftungen und Spendengebern gehört ebenfalls dazu. Im Laufe der Zeit filterte sich heraus, dass die Unterstützung einer sozialpädagogischen Mitarbeiterin nicht nur bei Zahlungsausfällen einen Mehrwert für Mieter und Wohnungsunternehmen darstellt. Bei sozialen- oder gesundheitlichen Problemen sowie bei Nachbarschaftskonflikten konnte die Sozialpädagogin unterstützend zur Seite stehen. 

Dabei begleitete sie die Mieter bei diversen Behördengängen, half bei der Beantragung von Leistungen und unterstützte Mieter bei der Wohnungssuche aufgrund von gesundheitlichen Problemen. Über das Projekt „Nachhaltiges Wohnen“ wurde ein Flyer erstellt, der bei allen Projektpartnern erhältlich ist. Die Wohnungsunternehmen machen aktiv auf das Projekt aufmerksam und bieten den Service des Nachhaltigen Wohnens ihren Mieterinnen und Mietern kostenfrei an.

Zum neuen Vertragsjahr, ab Mai 2017, konnte ein weiteres Wohnungsunternehmen als Projektpartner gewonnen werden - Die Baugenossenschaft Eigenes Heim eG. Neben der WBG Fürth und der König Ludwig Stiftung nehmen auch die Bau- und Siedlungsgenossenschaft Volkswohl eG, der Bauverein Fürth eG, das Evangelische Siedlungswerk Bayern GmbH, das Siedlungswerk Nürnberg GmbH, die Wohnungsgenossenschaft Fürth-Oberasbach eG und die Arbeitsgemeinschaft Fürther Baugenossenschaften GmbH am Projekt „Nachhaltiges Wohnen“ teil.

Gerade in dieser Zeit, wo das Gut Wohnen immer mehr an Wert gewinnt ist es wichtig die Nachhaltigkeit des Wohnraums für den Mieter zu sichern. Gerne können sich institutionelle Vermieter bei Interesse an der Teilnahme am Projekt „Nachhaltiges Wohnen“ an die Soziales Wohnen Fürth wenden. Kontaktdaten: info@nachhaltiges-wohnen.de oder 0911/75995112.

Urheber der Fotos: Silvie Gran